Paper Passion Spezial: Unsere Papierstärken

PAPER PASSION SPEZIAL: UNSERE PAPIERSTÄRKEN

Am Dienstag startet unser Online Shop! Wir sind schon die ganze Woche am Rotieren um bis dahin alles fertig zu kriegen.

Es ist uns wichtig euch qualitativ hochwertiges Papier anbieten zu können, daher möchte ich euch heute unsere drei primären Papiersorten vorstellen.

30

August 2020

Eine Übersicht unserer Papierstärken

Ich habe für euch unsere drei Papiersorten unter den gleichen Umständen getestet um euch einen einheitlichen Vergleich zeigen zu können.

Getestet habe ich einen Kugelschreiber, Stabilo Fineliner, Stabilo Boss Marker, Metallic Edding, Tombow, VersaMagic Stempelkissen und Ecoline Brush Pen als Wasserfarbe.

Oh und entschuldigt bitte mein krakeliges Handlettering – ich hab das schon ein paar Jahre nicht mehr gemacht :))

Economy Class - 80g/m² (ungestrichen)

Unsere “Economy Class” richtet sich an alle, die hauptsächlich normale Eintragungen mit Kugelschreiber, Füller oder Bleistift machen möchten. Man kann durchaus auch mal mit Markern oder Brush Pens darauf schreiben, dabei ist aber Vorsicht geboten: Malt man öfter über die gleiche Stelle raut es sich auf, die Farbe blutet durch und es kann sogar passieren, dass man ein Loch ins Papier “malt”. Das liegt daran, dass Brush Pens überwiegend auf Wasserbasis sind und besser auf glattem Papier malen können. Solltet ihr euch für Handlettering interessieren, solltet ihr mindestens gestrichenes 100g/m² Papier wählen. Das verzeiht Anfänger-Fehler und lässt eure Brush Pens nicht so schnell ausfransen!

Wählt ihr die “Economy Class” als Papierstärke bei eurer Bestellung, bezahlt ihr bei jedem Produkt 1 Euro weniger, da wir das 100g/m² und 120g/m² Papier als unseren “Standard” festgelegt haben.

Starkes Aufdrücken vom Kugelschreiber lässt das Papier etwas aufwellen, Marker, Filzer, Stempel und Brush Pens scheinen stark durch und gleiten auch nicht sonderlich schön über das Papier. Besser Finger weg in der Kombi mit Wasser – die Farbe verteilt sich zwar ziemlich gut aber sie wird leider umso mehr durchbluten.

Business Class - 100g/m² (gestrichen weiß)

Möchtet ihr Hin und Wieder Handlettering machen oder mit unterschiedlichen Stiften und Filzern auf eurem Papier malen? Dann seid ihr mit unserer “Business Class” gut bedient. Auch Washi Tape lässt sich ohne Verluste anbringen und wieder entfernen (es bleibt nur der leichte Kleberest übrig). Aktuell ist dies unser Standard Papier im eigenen Kalender (wir haben aber ehrlich gesagt gerade nicht sonderlich viel Zeit selbst so viel damit zu machen 😉 ).

Es lässt sich angenehm darauf schreiben und liegt schön in der Hand durch die glatte und stabile Oberfläche. 

Starkes Aufdrücken vom Kugelschreiber machen dem Papier nicht viel aus. Marker, Filzer, Stempel und Brush Pens scheinen kaum durch. Und durch die glatte Oberfläche gleiten sie schön über das Papier. Doch auch hier sollte man es mit dem Malen auf einer Stelle nicht übertreiben, das Papier beginnt dann sich etwas zu wellen. Wasserfarben lassen sich hier wiederum nicht gut verteilen und bluten ebenfalls durch.

First Class - 120g/m2²(gestrichen weiß)

Möchtet ihr euch viel kreativ ausleben und auch mit Brush Pens auf Wasserbasis auf eurem Papier schreiben oder malen? Dann können wir euch unsere “First Class” wärmstens empfehlen. Auch hier lässt sich Washi Tape ohne Verluste anbringen und wieder entfernen (es bleibt nur der leichte Kleberest übrig).

Es lässt sich ebenfalls angenehm darauf schreiben und liegt schön in der Hand durch die glatte und stabile Oberfläche.

Gestaltet und dekoriert ihr viel, würde ich euch immer ein 120g/m² Papier empfehlen. Das ist nicht zu dick im Kalender und ihr könnt ziemlich viel damit machen.

Es kostet übrigens genauso viel wie unsere “Business Class” ;-).

Starkes Aufdrücken vom Kugelschreiber machen dem Papier nichts aus. Marker, Filzer, Stempel und Brush Pens scheinen so gut wie gar nicht durch. Und durch die glatte Oberfläche gleiten sie schön über das Papier. Hier könnt ihr auch ruhig ein paar Mal ohne Bedenken über die gleiche Stelle malen, wir ihr seht, macht das dem Papier nichts ;-). Doch unser Sorgenkind die Wasserfarben lassen sich hier weiterhin nicht sonderlich schön verteilen und bluten auch ganz leicht durch.

Kleine Anmerkung zu Wasserfarben:

Dass die Wasserfarben hier nicht wirklich was werden, war mir vorher schon klar.  Dennoch wollte ich euch die Auswirkungen auf unser Papier damit zeigen, da ich weiß, dass Wasserfarben immer wieder gerne zum Gestalten verwendet werden.

Ich habe einige Zeit mit Handlettering, Filofaxing und dem Gestalten von Bullet Journals verbracht. Ich kenne mich also mit dem leidigen “Welches verdammte Papier eignet sich denn nun zum Skizzieren, Lettering und dem Malen mit Wasserfarben?!”-Thema aus. Die Meisten von uns kennen die bittere Antwort: Gar keins.

Während viele gerne mit Bleistift auf rauem Papier skizzieren, lassen sich Brush Pens besser auf glattem Papier benutzen. Marker auf Alkohol Basis brauchen bestimmtes Marker Papier damit man schöne Farbverläufe hinbekommt. Mit Wasserfarben habe ich persönlich nicht viel Erfahrung aber auch da gibt es spezielles Aquarell Papier, welches dann nochmals in unterschiedliche Strukturen unterteilt wird. 

Ihr merkt schon, es ist gar nicht einfach den perfekten “Alleskönner” zu finden. Wir denken aber, dass unser 120g/m² Papier die meisten Bedürfnisse beim Filofaxing abdeckt.

Solltet ihr übrigens mal spezielle Wünsche oder Fragen zu einer Papiersorte oder -stärke haben, scheut euch nicht mich anzuschreiben. Ich kenne mich durch eigene Erfahrung mittlerweile ganz gut aus. Und selbst wenn ich es nicht auf Anhieb beantworten kann – ich finde es gerne für uns heraus! 😉

Eure Jaqueline vom Paper Passion Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.